Eine-Welt-Laden Bad Neustadt/Saale

Die Hauptanliegen des Eine-Welt-Laden sind nach wie vor:

  • Fairer, partnerschaftlicher Handel mit den Entwicklungsländern über die Partner-organisationen Gepa, El Puente und Dritte Welt Partner
  • Gerechte Preise für die Produkte in der sogenanten "Dritten - Welt"
  • Menschenwürdige Arbeitsbedingungen; keine ausbeuterische Kinderarbeit
  • Soziale Absicherung der ProduzentenG und deren Familien; Gesundheitsfürsorge
  • Intensive Beratung der Erzeuger und Bildungsprogramme
  • Förderung des nachhaltigen Wirtschaftens im Sinne von Mensch und Natur
  • Unterstützung wichtiger Projekte die "Hilfe zur Selbsthilfe" leisten
     

 Die gepa ist das größte Fair Handelshaus Europas mit mehr als 25-jähriger Erfahrung in sozial und ökologisch verantwortungsbewusstem Handel mit Produzenten in Afrika, Asien, Mittel - und Südamerika. Die Handelspartner sind Kleinbauern, die sich zu Genossen-schaften zusammengeschlossen haben, sowie Unternehmen mit sozialem Engagement.
Café Orgánico, fair gehandelte Kaffee aus naturnahem Anbau, von Naturland zertifiziert wurde. Inzwischen bezieht die gepa von sieben weiteren mexikanischen Kooperativen erlesenen Bio-Arabica für den Café Orgánico und eine Vielzahl weiterer Bioprodukte wie zum Beispiel Bio Ceylon- und Darjeelingtee, Wildreis, Fairena Bio Schokolade bis zum Bio Schoko-Creme-Likör.

Produkte von Transfair, dwp, El Puente, DAMIAN, UNICEF und Parner-Kaffee ergänzen die Artikel von gepa.


Wählen Sie aus dem reichhaltigen Bioangebot der gepa und Partner aus. Sie finden sicher interessante Produkte, die ausgezeichnet schmecken und durch deren Kauf Sie vor allem unsere Handelspartner im Süden unterstützen, die von uns beraten werden, faire Preise und faire Handelskonditionen erhalten.

Die Mitarbeiter setzen sich dadurch nicht nur für möglichst gerechte Handelsbeziehungen mit den Herstellern ein, sondern spenden auch die Gewinne, die der Laden erzielt, für Projekte in der sogenannten 3. Welt. Unterstützt werden z.B. die Stiftung "Weg der Hoffnung" von Pfarrer Otter, das Straßenkinderprojekt von Frank Weber und verschiedene Projekte von Misereor und Brot für die Welt.

 

Das Handelshaus Gepa wird vom  Magazin "Öko - Test" sehr gut bewertet. weitere Info unter: 

http://www.gmx.net/themen/essen-geniessen/gesund_geniessen/70a22e2-oeko-test-noten-fairtrade-siegel#.A1000024 

 

FairHandeln "Für Mensch und Natur" ... lautet das Motto unserer Bioprodukte. Die gepa ist das größte Fair Handelshaus Europas mit mehr als 25-jähriger Erfahrung in sozial und ökologisch verantwortungs-bewusstem Handel mit Produzenten in Afrika, Asien, Mittel - und Südamerika. Die Handelspartner sind Kleinbauern, die sich zu Genossenschaften zusammengeschlossen haben, sowie Unternehmen mit sozialem Engagement.

Deutlich höhere Preise für die Kleinbauern, die Verbindung von sozialer und wirtschaftlicher Entwicklungs-arbeit mit langfristigen Geschäftsbeziehungen und die Ausschaltung unnötigen Zwischenhandels gehören ebenso zu den Grundsätzen wie die Förderung ökologischer Produktionsweisen.

Am Anfang stand 1985 der Café Orgánico, der erste fair gehandelte Kaffee aus naturnahem Anbau, der später von Naturland zertifiziert wurde. Dank des großen Erfolges dieses Kaffees hat das Beispiel unseres Handelspartners UCIRI aus Mexiko Schule gemacht. Inzwischen bezieht die gepa von sieben weiteren mexikanischen Kooperativen erlesenen Bio-Arabica für den Café Orgánico. Es folgte eine Vielzahl weiterer Bioprodukte wie zum Beispiel Bio Ceylon- und Darjeelingtee, Wildreis, Fairena Bio Schokolade bis zum Bio Schoko-Creme-Likör.

Top